http://www.fmtvdx.eu
 
 

De radio en tv zendmast: Harz - Brocken / Torfhaus -  Altenau..
 

DRACHTEN : In het weekend van 18 Juni 2005 zijn we met de auto op weg gegaan naar vrienden die vakantie hebben in het Ferienhaus im Ferienpark Am Waldsee in Clausthal-Zellerfeld, Duitsland (Harz). Met Tomtom als navigatie systeem was het geen enkel probleem om het vakantiepark te vinden

Brocken / Korte geschiedenis

Met zijn 1142 meter hoogte is de met sagen en mythen omgeven Brocken de hoogste berg van de Harz en van heel Noord-Duitsland. Voor de Duitsers is de Brocken, sedert de 17e eeuw en ook door Goethe meestal "Blocksberg" genoemd, een waar bedevaartsoord met op mooie dagen rond de 10.000 en op topdagen als Hemelvaart en Pinksteren tot wel 60.000 bezoekers per dag!

Met zijn 1142 meter hoogte is de met sagen en mythen omgeven Brocken de hoogste berg van de Harz en van heel Noord-Duitsland. Voor de Duitsers is de Brocken, sedert de 17e eeuw en ook door Goethe meestal "Blocksberg" genoemd, een waar bedevaartsoord met op mooie dagen rond de 10.000 en op topdagen als Hemelvaart en Pinksteren tot wel 60.000 bezoekers per dag!


brocken op de achtergrond en op de voorgrond twee radio en tv masten beter bekend als Torfhaus, Altenau, Goslar (Landkreis), Niedersachsen. Duitsland



Die Turmhöhe beträgt 130 Meter. Im Radiobereich senden von dort DLF (103,5 MHz), ffn (102,4 MHz) und Hitradio Antenne (106,3 MHz). Alle Sender haben eine Leistung von 100 kW. Vor der Wende diente der Telekom-Standort auch als Ausgangspunkt einer Richtfunkstrecke nach Berlin-Wannsee (Schäferberg). Die dafür nötigen Parabolspiegel zeigt Bild 4 von Jens Ullrich aus dem Jahr 1987. Der Turm wird heute für andere Richtfunkstrecken kleinerer Größenordnung verwendet (siehe Bild 2). Im Fernsehbereich sendet das ZDF auf Kanal 23 und das NDR-Fernsehen auf Kanal 53 (beide 500 kW). Bild 7 vom 13.09.2003 zeigt, daß die Schilder der Telekom noch nicht so ganz auf dem neuesten Stand sind: Die Parabolantennen für die Funkverbindung nach Berlin sind seit Jahren demontiert. Meer info


Alle antennes zitten in de polyester koker, ter bescherming tegen weer en wind...

Der Standort Brocken war vor der Wende vor allem auch für seine Spionageposten berühmt. Vom Torfhaus aus konnte man durch ein Fernrohr die montierten Anlagen recht deutlich erkennen (siehe Bild 4). Die ersten drei Bilder zeigen den aktuellen Stand. Diverse Antennen wurden verändert. Der kleine Turm trägt zum Beispiel jetzt keinen Antennenmast mehr sondern ein Radom.

Im UKW-Bereich werden heute mit 100 kW gesendet: MDR Jump auf 91,5 MHz, DLR auf 97,4 MHz und Radio SAW auf 101,4 MHz. 60 kW haben MDR 1 Radio Sachsen-Anhalt auf 94,6 MHz und als Nachfolger von Project 89,0 das neugegründete 89,0 RTL. MDR Figaro sendet auf 107,8 MHz mit 10 kW. Im Fernsehbereich sendeten bis zum 9. Oktober 2007 die ARD auf Kanal E06 mit 100 kW, das ZDF auf Kanal 49 mit 390 kW und das MDR-Fernsehen auf Kanal 34 mit 400 kW. Seitdem werden im DVB-T-Modus folgende Bouquets ausgestrahlt: ARD Digital (MDR) (Kanal 29/50 kW), ARD regional (Kanal 34/50 kW) und ZDF mobil (Kanal 30/50 kW) meer info


Harz - Torfhaus/Altenau

 
 

www.fmtvdx.eu